Lichterglanz, Tannengrün, Sterne die funkeln und Duft von Kaffee und Plätzchen…

Im Wohnpark ist die Adventszeit immer eine besondere Zeit und der Dezember ist der Monat der Feste.
Dieses Jahr ist das Haus besonders schön geschmückt und immer wieder bleiben Bewohner oder Besucher vor den Fenstern stehen und staunen über die Zweige mit den Laternen oder bunten Kugeln und die schönen Weihnachtssterne.

Am ersten Advent öffnete unser Haus seine Türen mit dem einzigen Adventsmarkt in Darmstadt, der drinnen stattfindet. Viele Bewohner unserer Residenz und ihre Angehörigen, Kranichsteiner Bürger, frühere Nachbarn und Interessierte begegnen sich hier. Der Posaunenchor des Evangelischen Dekanats und der Kinderchor der Erich-Kästner-Schule begrüßten die zahlreichen Gäste mit bekannten Weihnachtsliedern. An schön aufgebauten Ständen konnten schon kleine Weihnachtsgeschenke gekauft werden von Handarbeiten, über Marmeladen oder selbstgebackenen Plätzchen war alles dabei.

Schließlich kam auch noch Knecht Ruprecht mit Rauschebart und verteilte Äpfel und Nüsse.

Die Adventsfeier der Pflegewohnbereiche fand am 5.12.2019 in unserem schön dekorierten Restaurant in einer ruhigen, besinnlichen Atmosphäre statt. Viele Bewohner hatten ihre Angehörigen zu Besuch, die sich gemeinsam für das musikalische Rahmenprogramm begeisterten. Eine Pianistin und eine Geigerin waren zusammen mit ihren Schülerinnen eingeladen, den Spätnachmittag zu gestalten. Der Höhepunkt war natürlich das gemeinsame Singen der Advents- und Weihnachtslieder. Auch Texte und Gedichte wurden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Betreuungsdienstes vorgetragen. Nach einem leckeren Abendessen und weihnachtlichem Nachtisch konnte der Abend noch gemütlich ausklingen.

Das Adventscafé der Stiftsbewohner fiel dieses Jahr zufällig auf den Nikolaustag. Durchs Programm führte wie jedes Jahr der Singkreis mit seiner Leiterin Nelly Braun, die bekannte Advents- und Weihnachtslieder zum Zuhören und Mitsingen ausgesucht hatte. Auf jedem Tisch lagen schon die gehefteten Notenblätter bereit, aber die meisten Senioren können natürlich die Lieder auswendig.

Bei Kaffee, Plätzchen und Stollen sangen alle mit und es stellte sich das frohe Gefühl des gemeinsamen Singens im Advent ein.

Eine Bewohnerin, die auch im Singkreis aktiv ist, erheiterte die Zuhörer mit der selbstgeschriebenen Geschichte „Weihnachten im Seniorenheim“. Das bekannte Gedicht „Knecht Ruprecht“ wurde von einer Bewohnerin schauspielerisch und lautmalerisch dargeboten. Beide ernteten dafür viel Applaus.

Die Bewohner saßen noch lange beisammen und genossen die Gespräche und die schöne Atmosphäre im weihnachtlich erleuchteten Musikcafé.

Darmstadt, im Dezember 2019.

zurück zur Übersicht

Ein Zuhause für Senioren