Projekt-Abschluss

Eine intensive, abwechslungsreiche Zeit für die Kinder der Erich-Kästner-Schule und die Seniorinnen des Wohnpark Kranichstein geht nun zu Ende. Leider. Viel zu schnell sind die sieben Wochen vergangen, in denen Jung und Alt miteinander gebastelt, drinnen oder draußen gespielt, gebacken und vor allem viel gelacht und sich kennengelernt haben. Die Vorfreude auf die gemeinsamen Treffen war bei den Kindern und den Seniorinnen jeweils groß. Persönliche Geschichten wurden ausgetauscht, Beziehungen sind entstanden, selbstverständlich wurde auch mal eine Hand gehalten oder über den Kopf gestreichelt. Die Kinder machten es den Seniorinnen mit ihrer offenen Art leicht, in Kontakt zu kommen.

Zum letzten Treffen stand ein gemeinsames Eis essen auf der Seeterrasse des Wohnparks auf dem Programm. Als Abschiedsgeschenke hatten die Kinder Bilderrahmen beklebt und verziert, in denen ein Gruppenfoto als Erinnerung gut zur Geltung kam. Begeistert sammelten sie auf der Rückseite der Bilder Autogramme der Projektteilnehmerinnen. Natürlich gab es auch eine kleine Überraschung vom Wohnpark, die die Kinder und Seniorinnen eifrig untereinander tauschten.

Anne Täumert, Mitarbeiterin der Schulbetreuung und Initiatorin des Projekts und Melanie Christian, Sozialpädagogin im Wohnpark, sind mit dem Verlauf des Projekts sehr zufrieden. Es war deutlich spürbar, wie sich Kinder und Seniorinnen näher gekommen und vertrauter geworden sind. Deswegen sind auch alle etwas traurig, dass das Projekt nun schon zu Ende ist. Aber Frau Täumert und Frau Christian können sich gut vorstellen, ein solches Mehrgenerationen-Projekt zu wiederholen. Die Seniorinnen und die Kinder sowieso.

Darmstadt, im Juli 2019.

zurück zur Übersicht

Ein Zuhause für Senioren