Silvester im Wohnpark Kranichstein

Nach den Weihnachtsfeiertagen kehrt hier bei uns im Wohnpark nicht etwa Ruhe ein. Ein weiteres Mal werden in vielen Abteilungen Vorbereitungen getroffen, die das letzte Fest des Jahres, die Silvester-Gala, für dieBewohner unvergesslich machen sollen.

Traditionell feiern wir Silvester mit einem 5- Gänge-Menü und einem abwechslungsreichen kulturellen Rahmenprogramm bis kurz vor Mitternacht, um dann gemeinsam mit dem Silvester-Umtrunk das neue Jahr zu begrüßen.

Zur Begrüßung erhielten die Gäste am Eingang des Restaurants einen Cocktail und wurden dann von den Mitarbeiterinnen des Service zu ihrem jeweiligen Platz geleitet.

Die Küche hatte sich selbst übertroffen: nach zwei Vorspeisen - einem Krabbencocktail in Gurke und Markklößchen-Suppe - gab es zwei verschiedene Hauptgänge, die sich die Gäste aussuchen konnten: „Filet Wellington“ an Bordeaux-Jus oder Zanderfilet mit Currysauce, beides mit leckeren Beilagen und Gemüse in feinen Geschmacksnuancen. Alles war hübsch und außergewöhnlich angerichtet und schmeckte hervorragend.

Der Höhepunkt war das Dessert-Buffet mit der traditionellen Eisbombe, verschiedenen selbstgemachten Cremes, Mousse au Chocolat, frischem Obstsalat und einer Käseplatte.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Küche und des Service versorgten umsichtig und engagiert ihre Gäste, sodass keine Wünsche offen blieben. Von ausgesuchten Weinen über Säfte und Sekt wurde das jeweils passende Getränk zum Essen serviert.

Zwischen den Gängen des Menüs wurden die Gäste mit kulturellen Häppchen unterhalten. Mit fröhlicher Spiellaune präsentierte ein Ehepaar ihre Version von Loriots „Aufbruch“ und sorgte für allerlei Lacher und Applaus.

Außerdem schlüpften zwei Mitarbeiter der sozialkulturellen Abteilung in die Rollen des Butlers James und der Miss Sophie und spielten auf deutsch „Dinner for One“ inklusive Bärenfell, Blumenvase und Hühnchen... Die gleiche Prozedur wie jedes Jahr, Miss Sophie? Die gleiche Prozedur wie jedes Jahr James! Der stolpernde und immer betrunkener werdende Butler und die distinguierte Miss Sophie wurden mit begeistertem Applaus belohnt.

Ab 22:15 Uhr kamen dann nochmal 40 Personen in unseren Veranstaltungssaal, um sich einen Film über die Silvesterfeier im Jahr 2012 mit Playbackshow und Sketchen anzuschauen.

Danach spielten zwei Bewohner den bekannten Sketch „Das Frühstücksei“ von Loriot und trugen zu viel Heiterkeit bei.

Die Spannung stieg, man erzählte, lachte und erwartete ungeduldig die letzten Minuten vor Mitternacht. Dann endlich zählten alle zusammen die letzten 10 Sekunden und die Bewohner und Mitarbeiter des Wohnparks konnten sich zuprosteten und sich ein gutes Neues Jahr 2019 wünschen.

zurück zur Übersicht

Ein Zuhause für Senioren