Adventszeit 2018 im Wohnpark 

19. Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Schon im September kündigte sich im Wohnpark Kranichstein die Adventszeit an. Denn die Damen im Sekretariat, Frau Wigand und Frau Neumann, erwarteten die ersten Anmeldungen der Aussteller zum Weihnachtsmarkt. Das Angebot sollte vielseitig und ansprechend sein. Viele Anbieter waren und sind mit dem Wohnpark fest verbunden  und kommen schon seit vielen Jahren, um im adventlich geschmückten Foyer und Erdgeschoss ihre Waren anzubieten. Sei es die Aumühle mit ihren Weihnachtssternen, die Eltern der Kindertagesstätte Papillon mit ihren frischen Waffeln und Glühwein, die ökumenische Kirchengemeinde mit verschiedenen Handarbeiten oder Privatpersonen, die Gestricktes, Genähtes oder Gebasteltes feilboten. Es war wieder eine besondere Stimmung und die Bewohnerschaft und Gäste genossen den „Indoor“-Weihnachtsmarkt. Übrigens der einzige Weihnachtsmarkt in Darmstadt  bei dem man keine Jacke oder gar einen Schirm benötigt.

Zur Eröffnung baute sich die Klasse 4b der Erich-Kästner-Schule auf der Treppe auf und nach dem ersten Lied eröffnete Residenzleiter Herr Markus Wagner offiziell den Weihnachtsmarkt. Die Klasse hatte ein abwechslungsreiches Repertoire eingeübt und selbst moderiert. Pfarrer Dietmar Volke hatte die Schirmherrschaft übernommen. Im Namen des Fördervereins Kranichstein, der für die Programmgestaltung zuständig war, begrüßte der Vorsitzende Herr Heribert Varelmann die Gäste und kündigte den Nikolaus an, der mit einem Bollerwagen die mitgebrachten Äpfel, Nüsse und Mandarinen nicht nur an die singenden und spielenden Kinder verteilte. Zum Abschluss der Darbietungen spielte noch der Posaunenchor des Evangelischen Dekanats mit ihren musizierenden Kindern und Jugendlichen von der Balustrade des 1. Stockwerks Weihnachtslieder und untermalten so die festliche Stimmung im Haus.

Anschließend schwärmten Besucher, Bewohner, Angehörige und viele ehrenamtliche Mitarbeiterinnen durch das Erdgeschoss und stärkten sich am großen Kuchenbüffet, am Glühweinstand  oder gar mit einer Bratwurst, die vor dem Haupteingang angeboten wurde. 
  

Adventsfeier des Wohnstifts


Alle Jahre wieder feiern wir Advent im Wohnpark Kranichstein.

Am Nikolaustag waren alle Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstiftes eingeladen in unserem schön geschmückten Musikcafé Advent zu feiern. Auf den Tischen warteten Teller mit Christstollen, Plätzchen und Lebkuchen, dazu gab es Tee oder Kaffee.

Traditionell wird die Adventsfeier vom Singkreis unseres Wohnparks gestaltet. Unter der Leitung von Nelli Braun, die auf dem Flügel begleitete, boten die Sängerinnen bekannte Weihnachtslieder und Texte dar. Mal gab es Besinnliches, mal Feierliches oder Lustiges zu hören und zu beklatschen. Die Bewohnerinnen traten souverän auf und hatten offensichtlich Freude, die Texte und Gedichte vorzutragen.

Vor allem der Besuch von Knecht Ruprecht, der von einer Bewohnerin schauspielerisch gekonnt gesprochen wurde, begeisterte die Besucherinnen und Besucher.

Höhepunkt war aber natürlich das gemeinsame Singen der vertrauten Lieder. Die Atmosphäre war entspannt und fröhlich – besinnlich. Viele Besucherinnen und Besucher saßen noch lange bis zum Abendessen und genossen das Beisammensein.
  

Adventsfeier der Pflegewohnbereiche


Am frühen Mittag des 7.12. wuselten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Restaurant umher. Tische wurden geschoben, Stühle getragen, Rollen mit goldenem Stoff über die Tische ausgebreitet und Sterne an die Fenster gehängt. Der schöne Flügel aus dem Musikcafé wurde ins Restaurant geschoben und sah mit dem Weihnachtsbaum sehr festlich aus.

Der Weihnachtsbaum wurde noch mit einer goldenen Spitze versehen, die Tische schön eingedeckt und mit frischem Tannengrün dekoriert und fertig war das Restaurant für die Adventsfeier des Pflegewohnbereiches.

50 Bewohnerinnen und Bewohner und ca. 20 Angehörige waren zum Feiern gekommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Betreuungsdienstes hatten ein weihnachtliches Programm vorbereitet, um mit Texten und Musik eine besinnliche und fröhliche Atmosphäre zu schaffen. Sie leiteten mit adventlichen Gedichten den Hauptprogrammpunkt des Abends ein.

Frau Kirstin Kunze, Angehörige und engagiertes Heimbeiratsmitglied, kam mit einigen ihrer Musikschüler, um mit Trompete, Cello und Klavier Weihnachtsmusik darzubieten. Bei einigen Stücken spielte Frau Kunze selbst mit am Klavier oder wechselte sich vierhändig mit einem kleinen Pianisten ab. Die kleinen und großen Talente zwischen 8 und 18 Jahren erhielten herzlichen Applaus für ihr musikalisches Programm. Natürlich gab es auch ein gemeinsames Singen von bekannten Weihnachtsliedern, die sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner wünschen konnten.

Für das leibliche Wohl zu dieser Adventsfeier hatte unsere Küche wieder gezaubert. Sie verwöhnte alle Anwesenden mit einem leckeren Abendessen, Weihnachtspunsch und weihnachtlichem Nachtisch.

zurück zur Übersicht

Ein Zuhause für Senioren