AKTUELLE INFORMATIONEN ZU COVID-19

Liebe Angehörige, liebe Besucherinnen und Besucher,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir auf Grund einer Impfquote von mehr als 90 % unter den Bewohnerinnen und Bewohnern, weitere Lockerungen vornehmen.

  Besuche müssen nicht mehr angemeldet werden.

  Besuche können vormittags ab 10.00 Uhr bis abends um 20.00 Uhr stattfinden.

 
Das Musikcafé kann ab dem 28.07.2021 wieder von Besuchern genutzt werden. Die Anmeldung an der Rezeption bleibt auch hier unverändert und zwingend notwendig. Zusätzlich müssen alle Besucher des Musikcafés ihre Anwesenheit nochmals separat dokumentieren.


Für Besucherinnen und Besucher von Einrichtungen der Altenhilfe entfällt bei geimpften Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung und genesenen Personen im Sinne des § 2 Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung die Testpflicht.

Die Maskenpflicht in den eigenen Zimmern der zu besuchenden Person entfällt, wenn alle Besucher, Bewohnerinnen und Bewohner dieser Zimmer geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung sind.

Aufhebung der Personenanzahlbeschränkung bei Besuchen.

Welche Nachweise müssen Geimpfte und Genesene vorlegen?

• Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen – zum Beispiel den gelben Impfpass. Je nach Impfstoff bedarf es ein oder zwei Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein.

• Genesene benötigen den Nachweis für einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Für nicht geimpfte Besucherinnen und Besucher gilt weiterhin:

"Besucherinnen und Besucher von Senioreneinrichtungen müssen über einen Negativnachweis in Bezug auf eine Infektion mit Sars-Cov-2 verfügen und diesen auf Verlangen in der Senioreneinrichtung nachweisen. Ein PoC-Antigen-Test nach §2 Nr. 7 der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung oder ein PCR-Test darf höchstens 24 Stunden vor dem Besuch vorgenommen worden sein."
(Landeschutzkonzept für Pflegeeinrichtungen, Stand: 25. Juni 2021)

Da uns klar ist, dass diese Regelung für alle nicht geimpften oder genesenen Besucher eine große Herausforderung darstellt, bieten wir allen Besuchern eine Testung an, der dann natürlich auch noch 48 Stunden danach seine Gültigkeit hat.

Natürlich steht es Ihnen frei, sich auch anderenorts testen zu lassen. Bitte denken Sie in diesem Fall daran, vor Ihrem Besuch den Nachweis über einen aktuellen Test vorzulegen. Eine mündliche Versicherung ihrerseits genügt an dieser Stelle nicht.

Wir bieten Ihnen an:
Testungen montags, mittwochs, freitags              zwischen  10.00 und 12.00 Uhr        Büro PDL, Rotunde 2.OG
Testungen dienstags und donnerstags                   zwischen  13.30 und 14.30 Uhr
         im Lesezimmer neben der Rezeption

Für diesen Service müssen wir Ihnen für jeden Test eine Selbstkostenbeteiligung in Höhe von 6,00 € in Rechnung stellen. Dieser Betrag würde vor Ort erhoben werden.         

Besucherinnen und Besucher müssen zu jeder Zeit eine genormte FFP2-, KN95- oder N95-Maske ohne  Ausatemventil  tragen. Falls Besucherinnen und Besucher nicht über eine genormte Maske verfügen, hält der Wohnpark diese vor.

Alle Besucher werden registriert, um gegebenenfalls Infektionsketten schnell nachvollziehen zu können.

Die Nutzung und der Aufenthalt der Gemeinschaftsräume und Gemeinschaftsbereiche ist für Besucher weiterhin nicht gestattet. (Ausnahme Musikcafé und Terrasse).

Besuche durch Interessenten und Interessentinnen für Beratung und Wohnungsbesichtigung sind nach vorheriger Terminvereinbarung mit unserer Wohnparkberaterin Frau König (Tel. 06151-739600) möglich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Ein Zuhause für Senioren